Unterwegs auf Vancouver Island :)

Mittwoch, 13.06.2018

Wenn wir so unterwegs sind, verlieren wir immer ein bisschen den Überblick welcher Wochentag denn gerade ist...noch weniger Ahnung haben wir vom Datum :D deshalb muss ich für den Blog immer ein bisschen überlegen :P

Am Montag sind wir von unserem Campingplatz erstmal zu den Goldstream Wasserfällen gelaufen, das war ein ganz entspannter Morgenspaziergang, ca. 10 minuten zu Fuß von unserem Stellplatz entfernt :)

Danach sind wir Richtung Port Renfrew gefahren, nach einem kurzen Zwischenstopp in der Tourist Info. Die Leute dort sind meist echt super hilfsbereit und haben ganz gutes, kostenloses Info Material uuuund kostenloses WLAN :P

Was ganz praktisch ist um z.b.blog Einträge hoch zu laden :)

Unser erster Stopp war dann bei Sheringham Leuchtturm. Dorthin führte aber nur eine recht huckelige Straße, aber Nico hat unser Wohnmobbel da sicher hin gebracht und auch wieder zurück :)

Die nächsten Stopps waren dann an wunderschönen, fast ganz einsamen Stränden. Das Wetter war toll nur sehr windig, deshalb waren wir auch wieder ziemlich warm angezogen….was auf den Bildern ein bisschen komisch aussieht weil man könnte meinen es hat 30°C…. :D ich denke es hat so ca. 18°C gehabt und der Wind macht's halt nochmal ein bisschen frischer….

Dann ging es weiter Richtung Port Renfrew und von dort aus noch weiter zum Lake  Cowichan. Dort waren wir dann auf einem Campingplatz nicht weit weg vom See.

 

Am Dienstag sind wir recht früh aufgestanden weil wir einiges vor hatten. Nachdem wir an einer Dump Station den 'nasty part’ des Campens, also den unangenehmen Teil mit Schmutz und Abwasser hinter uns gebracht haben (war auch gar nicht so schlimm wie gedacht :D)

Sind wir nochmal einkaufen gegangen und haben dann unseren ersten Stopp bei Ladysmith gemacht, einer sehr netten kleinen Ortschaft und sind dort ein bisschen am Strand entlang gegangen. Der nächste Stopp war die Ortschaft 'Coombs’ die Ortschaft hat uns Izabela empfohlen weil man dort 'goats on the roof’ sehen kann, (also Ziegen auf dem Dach) und tatsächlich, nachdem wir anfangs nicht ganz verstanden hatten wo die ganzen Menschen der Parkenden Autos sind haben wir doch noch das richtige Haus gefunden auf dem die Ziegen umher laufen :P

Dort war dann noch ein kleiner cooler Supermarkt und ein Obst und Gemüse Stand, sodass wir auch dort nochmal ein bisschen eingekauft haben :)

 

Dann ging es weiter zu den 'Little Qualicum Falls’ das sind wirklich schöne Wasserfälle, mitten im Regenwald und natürlich hat es auch geregnet, aber nur ein bisschen :P

 

Die teilweise über 800 Jahre alten und über 75m hohen Douglas Tannen haben uns dann bei unserem nächsten Stopp echt zum Staunen gebracht, allgemein ist der Wald hier ein Traum….vor allem das Moos finde ich besonders schön :)

Der Weg am Westende der Cameron Lakes genannt 'cathedral grove’ ist wunderschön angelegt und führt mitten durch den Wald mit den riesigen Bäumen. Allgemein muss man sagen dass die Wege hier immer sehr schön angelegt und gepflegt sind :)

Unser letztes Ziel heute war dann Port Alberni, dort haben wir das erste Mal getankt und das funktioniert ja ein bisschen anders als in Deutschland, also waren wir zunächst an der Kasse und haben mit 50 Dollar Gutschein gezahlt den wir von fraserway bekommen hatten. Dann wollten wir an der Zapfsäule ganz normal, eben für 50 Dollar tanken….aber irgendwie hat das nicht funktioniert….also sind wir nochmal rein und haben gesagt dass das nicht klappt….eine der beiden Mädels ist dann mit raus ….uuuund auf einmal hat es geklappt…. :D bisschen peinlich aber egal :D

Am Abend hat es geregnet, deshalb gab es kein Feuer, sondern Spaghetti mit Rucola Pesto und Spargel :)

 

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Kanada (Praktikum).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren